Auch Spielen will gelernt sein (Teil 2)

Neben dem freudigen und zuverlässigen hergeben des Spielzeugs ist das zurückbringen des Spielzeugs ein sehr nützlicher „Softskill“ den auch schon ein kleiner Hund lernen kann.

Dabei sollte man wie beim Aus lieber mit den positiven Mitteln arbeiten und dafür lieber länger daran arbeiten, als sie später zu ärgern. Drei Dinge helfen mir dabei dem Hund „beizubringen“ wie toll es ist mit mir zu spielen:

  • Ein positiv aufgebautes Aus-Kommando ist die absolute Grundlage hierfür. Ähnlich wie beim Herranrufen darf der Hund mit dem Kommando nie etwas negatives verbinden. Muss ich das Spielzeug irgendwann doch wegnehmen, sollte ich immer tauschen.
  • Am Anfang sollte das gemeinsame Spiel deutlich überwiegen. Im Verlauf kann ich immer wieder kleine Übungen einfließen lassen, aber im Verhältnis sollte das mit einander Spaß haben deutlich im Vordergrund stehen.
  • Das Wiederbringen sehr langsam und behutsam aufbauen. Zunächst kann man das Spielzeug mal kurz loslassen, dann sich ein bisschen entfernen etc. Immer verbunden mit viel Lob und Spass wenn der Hund das Spielzeug gebracht hat.

 

{Youtube}ZMuyoKoWRKI{/Youtube}

Add comment

   


Security code
Refresh