Samstag, 05 April 2014 00:00

Tip des Tages 05.04.2014

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Es gibt keine Sportart die ich für einen Agility-Hund als Ergänzung, mal was andere es machen oder als Ausgleich ausschließen würde. Ganz im Gegenteil oft bieten sich andere Sportarten sehr gut dazu an an bestimmuten Schwächen des Hundes (z.b Konzentration, körperkoordination, triebAufbau)  zu arbeiten um damit nicht die Arbeit im Parcours zu "gefährden". Und ein gutes Team zeichnet sich ja auch nicht nur dadurch aus das sie in einem Bereich gut zusammenarbeitet, sondern das man eine Kommunikation hat die es einem erlaubt sich verschiedenen Aufgaben zu stellen.

Gelesen 4905 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten