Samstag, 30 April 2016 00:00

Rückrufe an die Händlerseite

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

In einem Parcours muss der Hund seine Bewegungen immer wieder an unsere Position anpassen. Gerade beim  springen über die Hürden muss der Hund wissen wie er seine Bewegungen so steueren kann das er an dem von uns gewünschten Punkt auskommt. Daher ist es wichtig das der Hund  lernt seine Galoppsprünge so zu platzieren und zu steuern, dass er eine bestimmte Position erreichen kann. Dieses sollte man schon zu ebener Erde üben, damit der Hund dieses später über den Sprüngen und im Parcours anwenden kann. Denn kann der Hund diese nicht zu ebener Erden, wird er es auch nicht über den Sprüngen bzw. im Parcours können. Dabei gibt es drei Formen der Rückrufe die wir zu ebener Erde üben müssen und die wie folgt im Parcours eingesetzt werden:

 

1.       Paralleles Abrufen an die Seite des Hundeführer

 

parallel

 

2.       Seitliches Abrufen an die Seite des Hundeführersseitlich

3.       Frontales Abrufen an die Seite des Hundeführers

frontal

Gelesen 6127 mal Letzte Änderung am Samstag, 30 April 2016 13:57
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten